Logopädie

Kooperation mit der Logopädie-Praxis Neumüller.

Logopädie Infoschreiben

Auszug aus dem KM-Schreiben vom 01.03.2017:

“…besuchen Schülerinnen und Schüler ein ganztägiges schulisches Bildungs- und Betreuungsangebot, so ist ein Therapiebesuch im Anschluss an die Ganztagsschule oft nur schwer möglich. Im ländlichen Raum kommen ggf. nach der Heimfahrt von der Schule noch lange Anfahrtswege zur Praxis hinzu. Für die Erziehungsberechtigten kann die Organisation eines Thera-piebesuches ihres Kindes aufgrund einer Berufstätigkeit und anderweitiger familiären Pflichten eine Herausforderung sein. Vor diesem Hintergrund wurde die Heilmittelrichtlinie geändert und unter bestimmten Voraussetzungen eine Heilmittelerbringung am Ort der Schule rechtlich ermöglicht. Das Staatsministerium begrüßt diese Gestaltungsmöglichkeit für Therapieein-richtungen und Schulen, die therapeutische Angebote im Rahmen des ganztägigen Bildungs- und Betreuungsangebotes verwirklichen wollen. Ein Zusammenwirken von Schule und therapeutischen Einrichtungen kann zum Wohl der Schüler positive Effekte sowohl in der Persönlichkeitsentwicklung- als auch im schulischen Bereich hervorrufen. Dabei bleibt es bei einer therapeutischen Leistung auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung. Es handelt sich nicht um eine schulische Veran-staltung, sondern die therapeutische Leistung kommt lediglich zum Kind, anstatt dass das Kind zur Praxis kommen muss. Dass die thera-peutischen Angebote während der Zeit der offenen oder gebundenen Ganztagsschule in Anspruch genommen werden, ändert daran nichts…”